Sportlicher Mann trinkt keinen Alkohol mehr
Sportbasiertes Coaching fĂŒr eine alkoholfreie Zukunft

Sportive Recovery

 

Denkst du darĂŒber nach, dass es besser wĂ€re, wenn du weniger Alkohol trinkst? Vielleicht kennst du einige dieser Probleme?

Du bist eigentlich (sehr) sportlich, aber obwohl du trainierst, stagniert deine sportliche Leistung. Dein Alkoholkonsum hat lĂ€ngst nicht mehr nur mit Genuss zu tun. Du trinkst Alkohol (oft) alleine oder sogar ein bißchen heimlich. Vielleicht bist du auch schon auf deinen Alkoholkonsum angesprochen worden.

Alkohol ist eine der anerkanntesten Drogen unserer Gesellschaft. Mehr noch – er ist fester Bestandteil unserer Gemeinschaft, festes Ritual besonderer Lebensmomente und nicht selten werden wir eher kritisiert, wenn wir nicht mittrinken – bis, ja bis es dann „zu viel“ wird.

Es gibt viele, die in derselben Situation stecken wie du. Aber es ist Zeit, etwas zu Àndern.

Sportcoach Gregor SchÀfer im AllgÀu Triathlon

Wer ist der Kerl, der dir hilft, keinen Alkohol mehr zu trinken?

Gestatten? Ich bin Gregor SchĂ€fer, engagierter Breitensportler mit Schwerpunkt Triathlon und trockener Alkoholiker. Ich habe jahrelang Alkohol getrunken – problemlos. Und selbst als ich tĂ€glich konsumierte, blieb ich sportlich und funktionierte im Alltag, an der Arbeit und im Wettkampf. Ich bin mit Restalkohol vom Vortag an die Startlinie und konnte mich damit noch im vorderen Mittelfeld platzieren. Die Motivaton auf zu hören war ĂŒber viele Jahre nicht sonderlich ausgeprĂ€gt. Schleichend aber nahm der Konsum zu. Als ich dann nach einer Lösung suchte, weniger Alkohol zu trinken, fiel es mir schwer ein Angebot zu finden, das zu mir passte. Entzugsklinik? Wochenlang raus aus dem Job? Therapie mit Leuten, die sich „kaputt gesoffen haben“? Alternativ AufklĂ€rungsprogramme, die mir erklĂ€ren, warum Alkohol schlecht fĂŒr den Körper ist?

Bei der Wahl der Klinik musste ich also Kompromisse eingehen. Schon wĂ€hrend der verkĂŒrzten Therapie (die sogenannte „6 Wochen-Kombi Therapie“) erkannte ich, was wirklich wichtig und was zeitfressend ist. Die Auszeit ist wichtig. Entschleunigung und Zeit fĂŒr sich selbst, hilft bei vielen Prozessen. Es hat aber auch individuelle Grenzen. Personen mit der kognitiven FĂ€higkeit zur Selbstreflexion und philosophischen GesprĂ€chen können versuchen, das Programm in kĂŒrzerer Zeit zu absolvieren. Es gibt jedoch keine „Kurzprogramme“ von Krankenkassen oder der DRV, um keinen Alkohol mehr zu trinken.

Ich war selbst auf der Suche nach Hilfe, die zu meiner Lebenssituation passt. Und so kam es zu Sportive Recovery.

So kann ich dir helfen, keinen Alkohol mehr zu trinken!

Es gibt sie: die ambitionierten Breitensportler, die mitten im Leben stehen, eine gute Fitness besitzen, aber sich auch bewusst sind, dass sie (fast) tĂ€glich Alkohol konsumieren. Sportive Recovery ist ein dreiwöchiges Training mit Seminarcharakter – ein privates Angebot, das sich an Menschen richtet, die keinen Alkohol mehr trinken möchten, aber noch keine vorherige Entgiftung oder Therapie benötigen.

Unsere Ziele bei Sportive Recovery sind klar definiert:

  • 3 Wochen keinen Alkohol

    Sportliche AktivitÀten und themenzentrierte Sitzkreise helfen der eigenen Situation bewusst zu werden und aus dieser Erkenntnis die Kraft zu schöpfen, den Umgang mit Suchtmitteln zu beherrschen. Die Gruppendynamik beeinflusst diesen Prozess positiv und hilft enorm, wÀhrend dieser Zeit auf Alkohol zu verzichten. Diese Abstinenz ist der Grundpfeiler auf dem Du weiterhin aufbaust.

  • Let’s Sport

    Das Sportprogramm umfasst Schwimmen, Radfahren, Laufen, Yoga, AchtsamkeitsĂŒbungen, Klettern und Fitnessstudio-Training. Dabei setzt du dir deine eigenen Ziele: Möchtest deine Leistung wieder steigern? Oder hast du lieber Alkohol getrunken und den Sport vernachlĂ€ssigt? Wir steigen auf deinem Level ein und bringen dich an dein persönliches Wunschziel.

  • Coaching: Why & How to 


    Das Seminarprogramm behandelt die Klassifizierung nach Jellinek, SuchtlebenslÀufe und deren Analyse & Aufarbeitung, Lösungen, medizinische Aspekte und ErnÀhrung.

Dieses Angebot ist etwas ganz Besonderes, wenn du auf Alkohol verzichten möchtest. Eine kleine Gruppe von maximal 10 Teilnehmern und die Betreuung durch drei erfahrene Coaches – damit haben wir ganz andere Möglichkeiten als Kliniken. Und schaffen ganz andere Chancen.

FĂŒr wen ist „Sportive Recovery“ geeignet?

 

  • FĂŒr Menschen mit einem starken Bezug zu Sport: ambitionierte Sportler oder ehemalige Profisportler die den Weg der Kompensation durch Alkohol und sonstige BTM eingeschlagen haben und bestenfalls (noch?) keine TotalabstĂŒrze hatten, bzw/oder
  • fĂŒr ebensolches Klientel welches erfolgreich „therapiert“ hat, aber durch ein Kurzprogramm von 3 Wochen eine Auffrischung/StabilitĂ€t erreichen wollen um die erlangte StĂ€rke zu festigen.
  • Austausch mit Gleichgesinnten suchen um sich auch beruflich weiter zu vernetzen.

Du möchtest keinen Alkohol mehr trinken und fĂŒhlst dich von unserem Angebot Sportive Recovery angesprochen, prima! Um zu schauen, ob das Programm fĂŒr dich richtig ist, lies bitte das PDF zur Einordnung nach Jelinek aufmerksam durch und checke die folgenden Punkte (dies kann u.U. auch 2-3 Tage dauern, da man es einige Seiten sind):

  • Du befindest dich nach der Klassifizierung „VAKC“ noch nicht in der kritischen Phase oder spĂŒrst, dass du diese betrittst.
  • Du solltest in der Lage sein, (Renn-)Radzufahren, zu Schwimmen und mindestens 45 Minuten am StĂŒck Joggen können. Du besitzt ein Rennrad oder kannst eines leihen.
  • Du hast kein Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas oder andere körperlichen EinschrĂ€nkungen, die medizinische Überwachung erfordern. Falls doch bist Du in anderen Einrichtungen wie den Median Kliniken oder – sofern erschwinglich – der Betty Ford Klinik besser aufgehoben.
  • Du bist bereit, ĂŒber dich selbst und dein Leben zu sprechen.

Weitere Hinweise kurz per Video zusammengefasst:

Was sonst noch wichtig ist 


  1. Vor Programmstart sollst du deinen Alkoholkonsum auf dem sogenannten „instinktiven Weg“ vorerst reduzieren oder idealerweise auf null setzen, denn wir sind keine Alternative fĂŒr eine Entgiftung. Sportive Recovery ist keine „Entgiftung“ und kann diese nicht ersetzen. Eine falsche EinschĂ€tzung kann sehr gefĂ€hrlich sein und wir behalten uns unter entsprechenden UmstĂ€nden das Recht vor, das Training abzubrechen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen – möglicherweise eine Klinik.
  2. WĂ€hrend des dreiwöchigen Programms darfst Du keinen Alkohol trinken. Wenn du feststellst, dass ein „normaler“ Konsum fĂŒr dich nicht mehr möglich ist und/oder Trinkpausen immer kĂŒrzere AbstĂ€nde haben – solltest du dir unbedingt das Ziel setzen, vollstĂ€ndig abstinent zu werden, denn zu lernen wie man „kontrolliert“ trinkt, ist ab Phase K nicht mehr möglich.
  3. Bei Sucht immer: Time is matter! Zeit ist entscheidend! Unter drei Wochen macht dieses Programm keinen Sinn, da jeder Tag ohne Alkohol den Erfolg festigt. In den ersten beiden Wochen ist in der Regel ein vorĂŒbergehender „Suchtdruck“ oder „Alkoholdurst“ zu spĂŒren, möglicherweise auch leichtes nĂ€chtliches Schwitzen in der ersten Woche. Erst in der dritten Woche beginnen die kleinen Erfolge, die es den Teilnehmern ermöglichen, die Grundpfeiler fĂŒr die Abstinenz eigenstĂ€ndig aufzubauen.
  4. Sportive Recovery muss privat finanziert werden. Das Trainingsprogramm wird nicht von Krankenkassen oder der Rentenversicherung abgedeckt. Wir stellen eine Rechnung mit Coachinghonorar aus, die steuerlich absetzbar ist. Das bedeutet auch, dass keine FormalitĂ€ten erforderlich sind und das Programm noch anonymer gestaltet werden kann. Es ist sogar möglich, das Programm mit Urlaubstagen abzudecken. Durch die kleine Gruppe ist Diskretion noch mehr gewĂ€hrleistet als bei grĂ¶ĂŸeren Kliniken.

Diese Kosten erwarten dich:

  • Unterkunft im Einzelzimmer mit Vollpension 21 Tage in einer am See gelegenen Anlage in Waldhessen
  • 9 x 90 Minuten Gruppencoaching (3x/Woche)
  • 3 x 60 Minuten Einzelcoaching (1x/Woche)
  • 1x Massage mit körperlicher Anamnese ca 60 Min
  • Sportprogramm tĂ€glich mit ca. 2- bis 5 Stunden Bewegung, welches je nach Gruppendynamik individuell gestaltet wird.
  • An den WE können AusflĂŒge geplant werden, mit oder ohne Coaches
  • Vollpension mit indischem Touch, große Auswahl an veganen Essen, ZusĂ€tzliche Wellnessangebote vom Haus gegen GebĂŒhr

3.800,-

Weitere EindrĂŒcke

 

Sende uns eine E-Mail

2 + 1 = ?