Tag Archives: Depressionen

Darmsymbiose, Dissymbiose, Darmbakterien, Depressionen, Symbioselenkung, Diät, fasten, heilfasten

Depressionen und der Einfluss durch Ernährung Immer mehr sickert durch das sog. Nahrungsunverträglichkeiten auch auf die Psyche schlagen. Damit ist nicht der nervende Durchfall aufgrund Lactoseintoleranz gemeint. Neben Lactose- und auch Gluten- schenkt man der Fruktoseintoleranz meiner Meinung nach noch zu wenig Bedeutung. Lactose……das bekommt man relativ gut in den Griff. Bei Gluten wird es schwierig, aber mittlerweile ist die Lebensqualität auch hier nicht mehr sonderlich eingeschränkt. Bei Fruktose…wird es schwieriger….denn Zucker wird in erheblichen Mengen durch die Industrie verarbeitet..und logischerweise dann auch in großen Mengen konsumiert. „Fruktose-Glukosesirup“…liest man oft bei den Zutaten. Nun ist Fruktose in natürlicher Form auch überall da drin was gesund ist. Wenn Kinder bspw eine Fruktoseunverträglichkeit haben..und im Wachstum sind….ist dies mit großen Nachteilen verbunden. » weiter…

Epigenetik, Depressionen

Erinnerungen sind vererbbar. Schon Mal ein Dejavú gehabt? Oder Träume die sich wie echte Erinnerungen anfühlten? Oma depressiv, Mama depressiv, Tochter depressiv? Obwohl nur Oma eine schwere Zeit hatte (Nachkriegszeit, Geschlechterunterdrückung usw?), die Mama in den 70er und 80er eigentlich ein schöneres Leben (Emanzipation) hatte und die Tochter eigentlich gar keinen Grund hat für depressive Stimmungen? Gleiche gilt für Männer. Ein bekannter Fussballspieler hatte Suizid begangen, und man fragte sich warum. Er war in der Nationalmannschaft, hatte Ansehen, materiellen Reichtum, Freunde, Fans, Freundin, Aussichten…es gab eigentlich keinen Grund, woher kam dann die Depression? Es heißt dann „Depression“ ist vererbbar. Das ist keine falsche Aussage. Man hat herausgefunden, dass Erlebnisse (bspw Traumata (Tod des eigenen Kindes), Überlebenskampf (Kriege, Hungersnöte), Kummer uvm) » weiter…